Kurzchronik

Kurzchronik der Freiwilligen Feuerwehr Hirblingen

1. November 1878
Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Hirblingen mit 47 aktiven Mitgliedern.
Vorstand wird Andreas Brem, Kommandant Josef Keppeler, Zugführer Sebastian Pfiffner, Feuerwehrarzt Dr. Beyer.

 

1903
Kauf einer Saugspritze für 1580 Mark durch die Gemeinde. Dieses Fahrzeug  ist heute noch im Besitz der Feuerwehr und noch funktionsfähig.

 

1914 - 1918
Während des ersten Weltkriegs waren 31 Mitglieder zum Kriegsdienst eingezogen. Neun kehrten nicht mehr zurück.

 

1933
Ab der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten ändern sich auch die Begriffe im Dienstbuch. Übungen werden zu „Appellen“, der Übungsbetrieb wurde militarisiert.

 

1941
Ende der Eintragungen in die Dienstbücher. Die bisherige Organisationsform des Vereins existiert nicht mehr. Die Feuerwehren werden zur Hilfspolizei und unterstehen der SS-Polizeigerichtsbarkeit.

 

1943
Die Wehrmänner werden in Luftschutztrupps eingeteilt. Die bisher noch üblichen Messinghelme werden durch Stahl-helme ersetzt. „Infolge Personalmangels bei der Polizei werden in Zukunft die Freiwilligen Feuerwehren zu Fahndungsaktionen der Polizei herangezogen“ (Zitat aus dem Rundschreiben des Kreisführers der Freiw. Feuerwehren

 

Februar 1945
18 Frauen werden zum Feuerwehrdienst (Hilfsfeuerwehr) verpflichtet.
Mit Schreiben des Kreisfeuerwehrführers gehören die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren zum 1. Aufgebot des Deutschen Volkssturms.

 

8. Mai 1945
Ende des zweiten Weltkriegs.

 

4. April 1946
Wiederaufnahme des Übungsbetriebs nach dem Krieg.

 

7. Januar 1950
Neugründung des Feuerwehrvereins

 

12. Juli 1953
Feuerwehrfest zum 75jährigen Gründungsjubiläum. „Es wurde ein Fest, wie man es in Hirblingen seit langer Zeit nicht mehr erlebt hatte. Mit Böllerschüssen und strahlendem Sonnenschein begann der Tag“. 13 Nachbarwehren nahmen am Festzug teil.

 

16. November 1960
Großbrand in Hirblingen (große landwirtschaftliche Scheune). Tankwagen mussten das Löschwasser heran- transportieren, da die örtliche Wasserversorgung nicht ausreichte.

 

13. September 1964
Die Wehr erhält ein Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF 8).

 

12. bis 14. Juli 1974
95jähriges Gründungsfest mit Fahnenweihe.

 

3. August 1975
Die Wehr wird mit einem neuen Löschfahrzeug LF 8 ausgestattet.

 

7. bis 9. Juli 1978
100jähriges Gründungsjubiläum des Feuerwehrvereins. 100 Jahre nach der Nutzung des „Pfarrstadels“ als Feuerwehrhaus erhält die Wehr ein neues, modernes Feuerlöschgerätehaus.

 

September 1998
120jähriges Gründungsjubiläum der Wehr mit Übergabe eines neuen Löschfahrzeugs als Ersatz für das LF 8 von 1975

 

Frühjahr 1999
Alle Ortsvereine bauen gemeinsam den Hirblinger Vereinsstadel. Endlich gibt es einen Raum für größere Vereinsveranstaltungen.

 

30. November 1999
Großbrand in Hirblingen. Ein großer Feldstadel brennt innerhalb kürzester Zeit vollständig ab. Das Löschwasser musste über 800 m durch Schlauchleitungen transportiert werden.

 

22. bis 25. Mai 2003
125jähriges Gründungsjubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Hirblingen. Über 100 Vereine ziehen beim Festzug am Sonntag durch das Dorf. Der Verein hat zu diesem Zeitpunkt 205 Mitglieder, davon sind 70 aktive Feuerwehrmänner.

 

Dezember 2005
Die Wehr wurde mit einer neuen Tragkraftspritze Marke Rosenbauer ausgerüstet.

 

Oktober 2007
Mehrzweckanhängeranhänger für technische Hilfeleistungen wurde in Betrieb genommen und wegen fehlendem Stellplatz in der Scheune von Gerhard Schrettle untergestellt.

 

31. Mai bis 01. Juni 2008
130jähriges Jubiläum der Feuerwehr Hirblingen im Hirblinger Vereinsstadel mit Feuerwehrolympiade, Rundflüge mit dem Feuerwehrhubschrauber der Firma EADS München, Historischer Feuerwehrübung mit der Feuerspritze von 1903

 

Januar 2010
Herbert Holzapfel beendete seinen Dienst als erster Kommandant. Zum Nachfolger wurde der bisherige zweite Kommandant Armin Göttling gewählt.
Zum zweiten Kommandanten wählte die aktive Wehr Phillip Geisenberger.
Herbert Holzapfel wurde für seine Tätigkeit mit der Bürgermedaille in Bronze ausgezeichnet.

 

17. August 2011
Der Stadtrat beschließt die Errichtung eines neuen Feuerwehrgerätehauses in Hirblingen.

 

16. November 2012
Spatenstich zum Baubeginn des neuen Feuerwehrhauses

 

8. Dezember 2012
Feierliche Übergabe des neuen Mehrzweckfahrzeugs an die Wehr

 

8. Februar 2014
Hebauffeier im Rohbau des neuen Feuerwehrhauses

 

31. März 2015
Offizielle Übergabe des neuen Feuerwehrhauses an die Freiwillige Feuerwehr Hirblingen

 

4. April 2015
Das Haus wird bezogen. Ab diesem Tag werden die Einsätze vom neuen Haus aus abgewickelt.