Geschichte

Der Obst-und Gartenbauverein Hirblingen wurde bereits am 21.03.1909 als Bienenzucht- und Obstbauverein mit 26 Mitgliedern gegründet. Die Hauptaufgabe des Vereins war, den Obstanbau zu fördern. So wurde auf einem gemeindeeigenen Grundstück eine Streuobstwiese angelegt. Ein weiterer Aufgabenbereich bestand darin, die Mitglieder durch Fachvorträge über Obst und Gemüse zu informieren. Gelegentlich fanden auch Obstausstellungen statt. Die Aufzeichnungen im Protokollbuch enden 1939 wegen des Krieges.

Nach dem 2. Weltkrieg wurde der Verein als Obst- und Gartenbauverein mit 32 Mitgliedern wiedergegründet. In Sammelbestellungen wurden z. B. für die Mitglieder Obstbäume gekauft. Es wurden auch lehrreiche Fachvorträge angeboten. Ab dem Jahre 1959 wurden auch jährliche Vereinsausflüge durchgeführt. Hinzugekommen ist die Beratung der Bürger bei gartentechnischen Fragen und die Unterstützung der Stadt Gersthofen bei ihren zahlreichen Pflichten zur Ortsverschönerung.

Im Jahre 1992 wurde Josef Schrettle die Ehrenmitgliedschaft zuerkannt, da dieser seit 1971 der 1. Vorstand unseres Vereins war. Seit dem 5. Januar 1992 wird der Obst-und Gartenbauverein Hirblingen von Gottfried Seemiller als 1. Vorsitzendem geführt.

Im Jahre 1993 trat der Verein dem Bayerischen Landesverband für Gartenbau und Landespflege bei und gab sich eine eigene Satzung, die 1999 überarbeitet wurde. Im gleichen Jahr wurde unser Verein ins Vereinsregister eingetragen und heisst ab diesem Zeitpunkt " Obst-und Gartenbauverein Hirblingen e. V. "

Aufgaben des Vereins.
Laut Satzung ist der Verein selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Er bezweckt im Rahmen der Gartenkultur und der Landespflege die Förderung des Umweltschutzes zur Erhaltung einer schöneren Kulturlandschaft und der menschlichen Gesundheit. Der Verein unterstützt insbesonders die Ortsverschönerung und dient damit der Verschönerung der Heimat, der Heimatpflege und somit der gesamten Landeskultur.
Seinen Mitgliedern bietet der Verein in Form von Fachvorträgen, praktischen Schnitt-und Pflanzkursen und Informationsschriften bestmögliche Beratung in Gartenfragen an. dabei ist der Obst-und Gartenbauverein bemüht, seine Mitglieder zum Erzeugen von gesundem Obst und Gemüse durch Kompostierung, sparsamen Düngereinsatz, Vermeidung von Monokulturen, Beachtung der Fruchtfolge und auf giftfreien Umgang (integrierten Pflanzenschutz) im Garten zu sensibilisieren. Somit wird auch der Beitrag zum Gewässerchutz bzw. Umweltschutz bei uns groß geschrieben.
Außerdem bietet der Verein allen Mitgliedern vereinseigene Gerätschaften zum Ausleihen an.
(Siehe eigene Seite).